Inhalt - 2 - Neuanfang mit 91

Neuanfang mit 91

Details zur Sendung

Die 91-jährige Blanca Stricker möchte ihr Haus verkaufen, doch ein Umzug ins Altersheim kommt für sie nicht in Frage. Zudem stellt die Rentnerin hohe Ansprüche an potentielle Käufer.

Blanca Stricker sucht einen Käufer für ihre idyllische Liegenschaft am Waldrand – allerdings nicht irgendeinen. Die ältere Dame hat keine Erben und wünscht sich, dass der künftige Eigentümer im Winter die wilden Greifvögel ums Haus füttert, so wie sie es selber seit vielen Jahren tut. Die Seniorin erfährt von Beobachter-Berater Jürg Keim, dass das Haus unter diesen Bedingungen schwer zu verkaufen ist. Da die rüstige Rentnerin einen Umzug ins Altersheim ausschliesst, prüft sie auch andere Möglichkeiten für altersgerechtes Wohnen. Am Ende schlägt Keim eine überraschende Lösung vor.

Ausstrahlung
  • SRF zwei: Mittwoch, 2. Oktober 2013, 19.00 Uhr
  • SRF 1: Sonntag, 6. Oktober, 18.15 Uhr

Thema der Woche: Wohnen im Alter

HelpOnline

Sie haben noch weitere Fragen zu Themen «Wohnen»? Auf HelpOnline finden Sie Antworten auf die wichtigsten Rechtsfragen - schnell, einfach und rund um die Uhr.

zum Bereich «Wohnen» auf HelpOnline

Ihr Kommentar zur Sendung

    • Kommentare

      (4)
      • Kathrin Burkhart06.10.2013 | 18:39

        Die Idee, in das Haus von Blanca Stricker als Mieter einzuziehen, so quasi als WG wäre für uns eine tolle Sache.

      • judith nauer03.10.2013 | 16:02

        Habe die Sendung von Frau Blanca Strickler gesehen.
        Wünschte mir ich könnte es kaufen,besser für Frau Stricker wäre doch ,wenn Sie jemand hätte wo den Garten und die geliebten Vögel füttern würde.
        So könnte Sie ihn Ihrem Geliebten Heim Leben,die Person sollte auch ihr zur Seite stehen.wenn die Tage ""NICHT SO BEWEGLICH SIND"
        iCH LEBTE MIT UHUS PFERDEN HUNDEN UND KATZEN 13 JAHRE GANZ ALLEIN,
        Und was nicht erwehnt wurde "ES KOSTET" 300 kL FLEICH OBST UND VOGEL FUTTER !
        MENSCHEN WO GELD HABEN UND NATUR UND TIERLIEBE,FINDET SIECH NOCH SO JEMAND??????
        Eine Frage ist da noch alles unverbau bar???? oder wird das alles irgend wannals Bauzone erklärt?
        es wär mein Traum wider so zu Leben.Lg j

      • Jürg Keim03.10.2013 | 11:38

        Das haben Sie sehr gut "beobachtet".
        Tatsächlich habe ich Frau Stricker daraufhin angesprochen, und sie hat mir versichert, dass sich noch nie ein Vogel an der Hochspannungsleitung verletzt habe - immer würden sie an den Leitungen vorbei fliegen. Leider konnten wir diese Sequenz vor allem aus Zeitgründen nicht mit in die Sendung reinnehmen.

        Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spass an den weiteren Sendungen.
        Ihr Jürg Keim

      • Eveline Engelen03.10.2013 | 07:17

        habe gestern die Sendung gesehen und bin jetzt schon ein bisschen verunsichert. Der Mann von der Vogelwarte Sempach hat doch erklärt, dass man die Greifvögel nicht in der Nähe einer Hochspannungsleitung füttern darf und ich habe auf jeden Fall eine Hochspannungsleitung in der Nähe dieses Hauses der Seniorin Frau Stricker gesehen. Wie erklären sie sich das?

    • Kommentar schreiben

      Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst einloggen oder neu registrieren.

      Anmelden